C2 Deutschland

34 COATING & CONVERTING | C2 DEUTSCHLAND 75 | JUNI 2019 FMP TECHNOLOGY | EINBLICK D ie jüngste Auflage der Printed-Elect- ronics-Fachmesse LOPEC in München hat erneut verdeutlicht, dass mit dem bald startenden Übertragungsnetz 5G ein neues Zeitalter im Bereich Cloud Computing beginnt. Mit einer hundertmal schnelleren Datengeschwindigkeit im Vergleich zum 4G-Netz und damit maximalen Datenraten von 20 Gigabyte pro Sekunde kommt man so der Zukunft des autonomen Fahrens und den dafür erforderlichen hohen Datenraten einen großen Schritt näher. Aber nicht nur die Automobilindu- strie, sondern auch zahlreiche weitere Industriezweige sowie der Privatbereich werden aufgrund der zunehmenden weltweiten Vernetzung von den hohen Datengeschwindigkeiten profitieren. In aktuellen Forschungsaktivitäten unternimmt man Anstrengungen, um in Datenübertragungsbereiche von einem Terabit pro Sekunde vorzustoßen. Zusammenarbeit mit Schweizer Hersteller Auch ein Schweizer KMU widmet sich diesem Thema und agiert als führender Lieferant im Bereich der Herstellung von Hochfrequenzleiterplatten. „Wir freuen uns, mit der Auslieferung einer Hochpräzisions- Linearbeschichtungsanlage (siehe Abbil- dung oben) mit FMP-Präzisions-Schlitzdüse, unseren Beitrag für diesen Kunden leisten zu können“, so Prof. Dr. Daniel Eggerath, CEO von FMP Technology, im Gespräch mit C2. „Die Anlage ermöglicht es unter anderem, kupferkaschierte Hochfrequenz-Leiterplatten als Stückgut mit UV-strukturierbaren Ätz- Resisten hochpräzise zu beschichten.“ Die besondere Herausforderung bei der Stückgutbeschichtung besteht darin, dass die zu applizierende Präzisionsschicht möglichst kurz nach dem Start des Beschich- tungsvorganges direkt dem stationären optimalen Betriebszustand entsprechen muss. Dies gelingt nur, wenn sowohl das Fördersystem als auch der Präzisionstisch sowie die Schlitzdüse in perfektem Einklang miteinander harmonieren. Nur so können Auftragsgleichverteilungen von hoher Präzision in Bahnrichtung wie auch quer zur Beschichtungsrichtung erzielt werden. „Eine weitere besondere Herausforderung war es, den Präzisionstisch so auszulegen, dass dieser bis auf 60 °C beheizt werden kann, aber gleichzeitig auch flächige Ebenheiten von weit unter 10 μm eingehalten werden“, fügt Eggerath hinzu. Konstruktion und Verfahrens- technik arbeiten Hand in Hand Mit der notwendigen Expertise im Bereich des Präzisions-Maschinenbaus gelang es, den auf Wärmeausdehnung beruhenden mechanischen Konflikt für den Heizmodus zu lösen. Den gleichen Sachverhalt galt es im Rahmen der Die Hochpräzisions-Linearbeschich- tungsanlage von FMP Wenn Präzision gefragt ist Die Experten der FMP Technology GmbH, Erlangen, zeigen auf, welche Möglichkeiten die schnelle Datenübertragung mittels 5G auch in der Converting- und Printed-Electronics-Industrie eröffnet

RkJQdWJsaXNoZXIy ODU5Mjk=